• Wir beraten Sie umfangreich in den Bereichen
    Steuern, Rechungswesen und Jahresabschlüsse.

    Wir bringen Sie ans Ziel: mit Expertenfachwissen & individuelle Lösungen

    Bei uns erhalten Sie eine speziell auf Ihre Ansprüche individuell zugeschnittene Steuerplanung.

    Lesen Sie mehr
    Sprachaufenthalt im Ausland gilt nur unter besonderen Umständen als Berufsausbildung -
  • Wir führen Sie durch den Steuerdschungel und helfen
    Ihnen den Überblick über Ihre Steuern zu behalten.

    Unser Ziel: die Zufriedenheit unserer Mandanten

    Wir sind bestrebt, Ihnen Hilfe bei den steuerlichen Auswirkungen Ihrer unternehmerischen oder privaten Aktivitäten zu geben.

    Lesen Sie mehr
    Sprachaufenthalt im Ausland gilt nur unter besonderen Umständen als Berufsausbildung -
  • Beratung die weitergeht,
    Wir denken auch an morgen, tun Sie das auch!

    Steuerberatung ist Vertrauenssache - Vertrauen Sie uns!

    Der Grundstein unserer Betreuung ist professionelle Sorgfalt, fachliche Kompetenz und Aufmerksamkeit für die entscheidenden Details.

    Lesen Sie mehr
    Sprachaufenthalt im Ausland gilt nur unter besonderen Umständen als Berufsausbildung -

Sprachaufenthalt im Ausland gilt nur unter besonderen Umständen als Berufsausbildung

Für ein volljähriges Kind, welches das 25. Lebensjahr noch nicht vollendet hat, wird Kindergeld gezahlt oder der Kinderfreibetrag gewährt, wenn sich das Kind in einer Berufsausbildung befindet. Sprachaufenthalte im Ausland können nur unter besonderen Umständen als Berufsausbildung anerkannt werden.

Dazu muss der Erwerb der Fremdsprachenkenntnisse einen konkreten Bezug zu dem angestrebten Beruf aufweisen. Weiterhin bedarf es eines gründlichen theoretisch-systematischen Sprachunterrichts von grundsätzlich mindestens zehn Wochenstunden. In Einzelfällen kann auch eine andere fremdsprachenfördernde Aktivität ausreichend sein, z. B. die Teilnahme an Vorlesungen.

In einem vom Bundesfinanzhof entschiedenen Fall klagte eine Mutter erfolgreich auf die Zahlung von Kindergeld für einen Zeitraum, in dem ihr Sohn in den USA an einem internationalen missionarischen Trainingsprogramm teilnahm. Das Finanzgericht hatte bemängelt, dass die Vertiefung des christlichen Glaubens im Vordergrund gestanden und das Programm keinen theoretisch-systematischen Sprachunterricht umfasst habe. Der Bundesfinanzhof dagegen befand die vom Sohn besuchten Vorlesungen in englischer Sprache, die abgeleisteten praktischen Arbeiten und die Lernkontrollen für ausreichend. Auch der konkrete Bezug zu einem angestrebten Beruf war gegeben, da der Sohn in Deutschland ein Hochschulstudium aufnehmen wollte (und inzwischen aufgenommen hat), das die erfolgreiche Teilnahme an einem englischen Sprachtest erforderte.

© 2018 Steuerberatung Ueberschär

To Top